Zur Gameathlet Startseite
Heute ist Montag, der 20. August 2018
Gameathlet News als RSS  Gameathlet.de auf Facebook  Gameathlet.de auf Twitter  Gameathlet.de auf Twitch  Gameathlet.de auf Youtube
Informationen zum Spiel

Jetzt bestellen
Uncharted: The ND Collection
Action-Adventure für    
Altersfreigabe: ab 16
Spieler: 1


Uncharted: The ND Collection
geschrieben von N. Zwanzig am 23.11.2015

Die Reifeprüfung

Die Playstation exklusive Uncharted-Serie hat den Ruf, dem Genre Action-Adventure zu einem Comeback verholfen zu haben. Die Abenteuer um Protagonist Nathan Drake haben den gesamten Lebenszyklus der PS3 begleitet und das Profil der Konsole entscheidend geprägt. Kein Wunder also, dass sich Sony dazu entschlossen hat, die Reihe für ihr neues Flaggschiff noch einmal in remasterter Form auf den Markt zu bringen, um einerseits neue Fans zu gewinnen, die die Spiele damals verpasst haben und gleichzeitig die Werbetrommel für den vierten Teil zu rühren, der im März 2016 sein Next Gen-Debüt geben wird.

Viel Neues gibt es deshalb nicht zu berichten, da die Spiele inhaltlich identisch mit ihren grandiosen Vorgängern sind. Auf der technischen Seite hat sich jedoch einiges getan. So laufen alle drei Teile auf flüssigen 60 Bildern pro Sekunde und wurden optisch aufpoliert, was sich wirklich sehen lassen kann.

 

Uncharted: Drake's Fortune

 

Mittlerweile hat der erste Teil von Uncharted ganze acht Jahre auf dem Buckel. Dennoch ertappt man sich das ein oder andere Mal beim Staunen, denn so manche Szenerie lädt zum Verweilen ein, da man merkt, wieviel Liebe zum Detail die Verantwortlichen bei Bluepoint Games verwendet haben, um das Spiel im neuen Glanz erstrahlen zu lassen. Zwar wirkt die Levelarchitektur teilweise ein wenig antiquiert, zumal man aus den Nachfolgern bereits Spektakuläreres gewohnt ist. Dennoch macht "Uncharted 1" wirklich Spaß. Nathan steuert sich prima und zusätzlich wurde auch das damals etwas hakelige Zielsystem an moderne Standards angepasst.

 

Uncharted 2: Among Thieves

 

Teil zwei setzt bezüglich des "Wow-Effekts" noch einen drauf. Die Umgebung des virtuellen Nepal sieht einfach spitze aus und braucht sich vor manchem PS4-Titel nicht zu verstecken. Die Levels sind größer und opulenter als im Vorgänger und laden noch mehr zum Erkunden und Schätze suchen ein. Das Kampfsystem fühlt sich ein Stück direkter und reaktionsschneller an. Ihr habt jederzeit die volle Kontrolle über Drake. Sowohl die Zwischensequenzen, als auch die Action-Einlagen sind in "Among Thieves" bombastisch und machen das Spiel zu einem echten Highlight. Nicht umsonst gilt dieser Teil unter vielen Fans als der (bisher) beste der Reihe.

 

Uncharted 3: Drake's Deception

 

Der 2011 erschienene dritte Teil bildet den Abschluss des Uncharted-Pakets der Nathan-Drake-Collection. Dieser ging storytechnisch einen etwas anderen Weg, indem Nathan's Vergangenheit stärker im Fokus stand und wir mehr über die Persönlichkeit des Hauptcharakters erfuhren. Die Inszenierung kommt dabei einem Hollywood-Streifen gleich und geizt  nicht mit spektakulären Szenen. Sowohl die Charaktermodelle als auch die Umgebungen wurden weiter verbessert und versetzten schon damals die Spieler ins Staunen. Die neue HD-Optik macht das Erlebnis nun komplett.

 

Darf es noch etwas mehr sein?

 

Leider umfasst die Nathan Drake-Collection "nur" die drei fantastischen Games. Der Multiplayer-Modus aus Teil zwei und drei wurde gestrichen. Der "Speed Run Modus" ist an sich keine wirkliche Neuerung, da ihr das Spiel nur mit einer eingeblendeten Uhr spielt und sonst alles beim Alten bleibt. Bis auf ein paar freischaltbare Alternativ-Outfits und Konzeptzeichnungen gibt es kein Bonus-Material wie Biographien oder Making-Of-Videos. Hier hätte man durchaus die Archive durchforsten können, um das Paket abzurunden.



Fazit

Wer die Uncharted-Reihe damals verpasst hat und eine Playstation 4 sein Eigen nennt, sollte bei der Nathan Drake-Collection auf jeden Fall zugreifen. Die drei Titel wurden in sämtlichen Belangen aufpoliert und spielen sich nach wie vor grandios. Veteranen haben die Möglichkeit die Wartezeit auf Uncharted 4: A Thief's End zu verkürzen und sich mit der Trilogie perfekt einzustimmen. Der etwas dürftige Umfang an Zusatzmaterial ist zwar ärgerlich, fällt aber bei der Bewertung kaum ins Gewicht.


Kommentare (0)
Name:
Kommentar:
7 + 4 =

Werbung
Das twittert die Redaktion

Diese Seite wurde in 0.034 Sekunden geladen